Harry Potter Challenge

Es wird wieder zu einer neuen Challenge gerufen. Ohweia! Schon wieder? Ja! Ich bin vorhin auf die Challenge zu den Harry Potter Büchern gestoßen, habe hin und her überlegt und bin mir jetzt sehr sicher, dass ich zumindest die ersten vier im Rahmen der Challenge lesen möchte. Wenns gut läuft, lese ich auch gern die übrigen drei.

Es gibt nur ein paar ganz einfache Regeln:

  • Es soll ein Band pro Monat (Juni – Dezember) gelesen werden, so dass in 2011 noch alle sieben Bände dran kommen
  • es ist egal, in welcher Sprache die Bücher gelesen werden
  • es muss keine Reihenfolge eingehalten werden, man kann das Buch lesen, auf das man gerade Lust hat
  • es muss nicht unbedingt eine vollständige Rezension geschrieben werden (v.A. bei den Leuten, für die die Bücher ein Re- Read sind), ein kurzer Leseeindruck sollte es aber sein
  • es soll ein Blog- Beitrag mit Links zu den Rezensionen/ Leseeindrücken erstellt werden, in dem die Fortschritte bei der Challenge dokumentiert werden

Wenn ihr euch auch anmelden wollte, dann könnt ihr das hier, hier oder hier.

Wär natürlich genial, wenn ich euch auch infizieren könnte :D

Vorgelesen: Potzenklotz!

Na? Wisst ihr von wem hier die Rede ist? Ich musste erstmal ein paar Sekunden nachdenken, bis ich kapiert habe, wen mein Sohn denn nun meinte: “Mama, den Potzenklotz! Mit Kasper und dem Zackamann” Hä? Mein Hirn fing an zu rattern und dann… ah! Ja klar! Er meint den Räuber Hotzenplotz!
Da wir gerade unser Vorlesebuch beendet hatten und es ein neues sein sollte, wurde als nächstes dann zum Klassiker von Otfried Preußler gegriffen. Die kleine Hexe hatten wir ja nun schon gelesen.
Wir befinden uns nun also auf der Jagd nach Großmutters Kaffeemühle und ich fühle mich jedes Mal, wenn wir das Buch aufschlagen mit einem großen Knall zurückversetzt in meine Kindheit. Ich weiß noch wie ich damals immer bei meiner Tante mit den Kaffeemühlen gespielt habe, die sie in der Küche auf ihren Schränken stehen hatte. Wahrscheinlich stehen die da heute noch, mehr als 20 Jahre später.

Klappentext
Kasperl und Seppel machen sich auf, den wilden Räuber Hotzenplotz zu fangen, der Großmutters Kaffeemühle gestohlen hat. Unglücklicherweise geraten sie dabei in die Hände des Räubers Hotzenplotz und des bösen Zauberers Petrosilius Zwackelmann.

Einer der deutschen Kinderbuchklassiker überhaupt und durchweg absolut empfehlenswert. Die Bücher von Otfried Preußler sollten meiner Meinung nach wirklich alle Kinder vorgelesen bekommen oder selbst lesen, quasi Pflichtlektüre im Kinderzimmer. Ich liebe unsere Vorlesezeit, denn da lebt immer wieder ein Stück Kindheit neu auf.

Leseeindrücke – Zwischen den Seiten

Hier mal eine Stelle, die mich in meinem aktuellen Buch doch sehr berührt hat. Sie wirkt unscheinbar und wahrscheinlich muss man den ganzen Zusammenhang kennen, um sich vorstellen zu können, wie viel Schmerz in diesen Worten liegt. Aber die, die das Buch bereits gelesen haben, werden wissen, was ich meine…

Kate hob das Mädchen auf und Annie schlang ihre dünnen Arme um Kates Hals.
“Kate”, sagte Emma.
Sie dreht sich um. Etwa zwanzig kleine Kinder hatten sich um sie versammelt. Sie starrten Kate und Annie mit sehnsuchtsvollen Augen an. Kate fühlte, wie ihr Herz vor Schmerz heftig hämmerte, und sie wünschte, sie hätte sie alle trösten können.
[...]
Kate setzte Annie ab.
“Gehst du weg?”, fragte Annie.
Ohne nachzudenken, sagte Kate: “Ich komme wieder, das verspreche ich.”

Aber mal dazu, wie mir das Buch bisher gefällt. Wow! Rasante Handlung, magische Wesen und doch ein Stückchen Normalität. Die Geschichte ist ständig in Bewegung, keinerlei langatmige Passagen und es ist extrem spannend! Schade nur, dass ich im Moment nicht so wahnsinnig viel Zeit zum lesen habe, sonst hätte ich es vermutlich schon durch. Aber ich genieße es und meine Erwartungen hat das Buch bereits jetzt übertroffen!

1000 Kommentare – vielen Dank!

Wow! Vor kurzem habe ich zu einem kleinen Spielchen aufgerufen, in dem ihr raten solltet, wann der 1000. Kommentar auf meinem Blog geschrieben wird. Dass es nun so schnell geht, damit hatte ich wirklich nicht gerechnet!
Und somit haben wir 2 glückliche Gewinnerinnen. Mädels, schickt mir doch bitte eure Adresse per Mail, dann bekommt ihr in den nächsten Tagen Überraschungspost!

Richtig geschätzt hat:

Und der 1000. Kommentar stammt von:

Ich möchte mich nochmal ganz herzlich bei euch für die vielen tollen Kommentare bedanken! Erst durch euch, macht das Bloggen richtig Freude :)   :kiss:

Empfehlung gesucht

Ich brauch mal wieder ein paar Buchtipps von euch. Wahrscheinlich habt ihr anhand des kleinen Bildchens schon gesehen, um was es geht. Richtig! Ich möchte was blutiges. Nein, kein Kochbuch! Was gruseliges. Nein, auch keine Frauenromane! Ich suche irgendwas, das mich vor Angst nicht schlafen lässt. Gerne was mit Mord und Totschlag, es darf auch blutig sein, muss aber kein Splatter sein. Bitte kommt mir jetzt bloß nicht mit popeligen Krimis, die mochte ich noch nie wirklich. Und irgendwie steh ich auch mit Thrillern in letzter Zeit auf Kriegsfuß. Schade eigentlich! Ich bin eigentlich durch die Bank weg nur noch enttäuscht von den Dingern, weil ich scheinbar zu viel erwarte. Ich hab auch überhaupt nichts dagegen, wenn das Buch komplett ohne Blut auskommt, wenn ich mir dann stattdessen vor Angst in die Hose mache und mir die Augen beim Lesen zuhalte (wobei, ich denk das wär sehr unvorteilhaft ^^ )
Es soll mir den Atem rauben, mir Albträume bescheren und mich fesseln. Ich will, dass mir vor Angst die Knie schlottern! Und nachher will ich das Buch zuschlagen und einfach nur “Wow!” denken können.

Ja, ich weiß, demnächst ist die Stephen King Leserunde, aber ich würd vielleicht vorher gern noch was tolles gruseliges lesen. Oder aber danach dann.

Also bitte… her mit euren Empfehlungen!

Seite 30 von 67« Erste...1020...2829303132...405060...Letzte »