Patrick Ness & Siobhan Dowd – Sieben Minuten nach Mitternacht

Die Autoren

Patrick Ness wuchs in den Vereinigten Staaten und auf Hawaii auf. Seit Ende der 90er-Jahre lebt er in London und ist dort als Dozent für kreatives Schreiben und Literaturkritiker für die Tageszeitung The Guardian tätig. Für seine Kinder- und Jugendbücher wurde er mehrfach ausgezeichnet, er gewann unter anderem den ronommierten Costa Children’s Book Award und war auf der Auswahlliste für die Carnegie Medal. In »Sieben Minuten nach Mitternacht« schreibt Patrick Ness eine Idee seiner Schriftstellerkollegin Siobhan Dowd weiter. Ihr früher, tragischer Krebstod verhinderte die Umsetzung ihrer Idee in eine eigene Geschichte.

Siobhan (sprich SchyvonneDowd, in London geboren, stammte aus County Waterford, Irland, und verbrachte dort einen großen Teil ihrer Kindheit. Nach der Schulzeit in London studierte sie in Oxford und begann dort als Redakteurin für PEN International und als freischaffende Autorin zu arbeiten. Bereits ihr Debütroman wurde mit dem Deutschen Jugend- literaturpreis ausgezeichnet, ihr drittes Jugendbuch mit derCarnegie Medal. Nach schwerer Krankheit erlag Siobhan Down 2007 ihrem Krebsleiden.

Quelle

Worum geht’s?

Immer um 00:07 Uhr kommt das Monster zu Conor. Doch Conor hat keine Angst vor ihm, viel größere Angst hat er vor seinem Albtraum, der ihn immer wieder heimsucht, seit seine Mutter krank ist. Doch sie wird wieder gesund – zumindest sagt sie das. Und Conor glaubt das auch, eigentlich. Denn tief in ihm drin, ist ihm bewusst, dass seine Mutter bald gehen muss, dass es keine Heilung für sie gibt. Dieser ganze Schmerz und der Kummer wird zu einer gigantischen Last auf seinen Schultern und er wünscht sich nichts sehnlicher, als wenn alles einfach vorbei wäre. Aber das löst allergrößte Schuldgefühle in ihm aus und so wird das Thema einfach ignoriert, bis es nicht mehr anders geht, als sich mal drüber “zu unterhalten” und er die Wahrheit aussprechen muss, wenn er ihr gegenüber steht.

Rezension

Patrick Ness hat eine große Aufgabe übernommen, als er sich bereit erklärte, die Geschichte zu erzählen, die eigentlich Siobhan Dowd erzählen wollte. Obwohl sie weder gemeinsam diskutieren noch fantasieren konnten, haben sie doch eine gemeinsame Geschichte geschaffen. Eine Geschichte über Angst, Tod und Trauer. Auf eine wunderbar gefühlvolle Art schreibt Ness hier von einem der größten Verluste, der einem widerfahren kann, und dass es in Ordnung ist, wenn wir einfach nur noch loslassen wollen.

Der kleine Conor muss das in seiner Geschichte allerdings erst lernen: Immer wieder hat er diesen Albtraum, in dem seine Mama ihn für immer verlässt, aber er will sie ja eigentlich gar nicht verlieren. Doch irgendwann muss er die tödliche Wahrheit aussprechen und ihr ins Auge blicken. Diese Geschichte hat mich gefangen genommen, als ich die ersten Zeilen las. Der Schreibstil des Autors ist einfach aber sehr eindringlich und vor allem verständlich.

Die Illustrationen von Jim Kay werden der Geschichte absolut gerecht. Komplett in schwarz-weiß gehalten vermitteln sie die richtige Atmosphäre, die dieses Buch dem Leser nahe bringen möchte: unheimlich aber zugleich auch wunderschön. Ich habe bisher kein Buch gesehen, dass so fantastisch und einzigartig illustriert war, wie dieses.

Diese Geschichte, die so liebevoll erzählt ist, aber gleichzeitig auch so unendlich traurig und voller Schmerz, hat mich tief in meinem Herzen berührt. Ich kann sie nur jedem wärmstens empfehlen und bin mir sicher, dass Siobhan Dowd sie kaum hätte besser erzählen können.

Fazit

Eine wunderschöne aber auch herzzerreißende Geschichte, bei der am Ende kaum ein Auge trocken bleibt. Ergreifend, traurig und voller Liebe – fantastisch!

 

Ich vergebe…

★★★★★

Ihr könnt euch hier einen Trailer ansehen, um mal einen Eindruck (vor allem von den Illustrationen) zu bekommen.
Das Buch erscheint auch in einer Erwachsenen Ausgabe im Goldmann Verlag, die sich lediglich durch das Cover von der cbj-Ausgabe unterscheidet.

Recent Related Posts

8 Gedanken zu “Patrick Ness & Siobhan Dowd – Sieben Minuten nach Mitternacht

  1. Das Buch will ich unbedingt lesen, bin mir nur noch nicht sicher ob auf Englisch oder Deutsch.
    Ich finde den deutschen Titel irgendwie so schön :uff:

  2. Ich finde den deutschen Titel auch viel passender als den Englischen.
    Aber egal, für welche Ausgabe du dich entscheidest: Lies es! Es ist atemberaubend *seufz* :love:

  3. Hay du!

    freut mich, dass du auch dabei bist :)
    Habe dich mal hinzugefügt zu der Teilnehmerliste.

    Im Moment liest du aber auch ganz schön rucki zucki was?! :P

    Liebe Grüße!
    Jenny

  4. @michellipropelli
    Mir wurde erlaubt sie schon online zu veröffentlichen ;)

    @Jenny
    Ja.. irgendwie gehts im Moment total flott ^^ keine Ahnung woran das liegt. Wird aber wahrscheinlich bald wieder weniger werden -.-

  5. Hallo Myriel,
    eine wunderschöne Rezension zu einem traurigen Thema. Das Buch ist direkt mal auf meiner Wunschliste gelandet.
    Liebe Grüße
    wörterkatze

  6. Pingback: Literaturblog - Folge dem Schmetterling auf seiner Reise durch die Literatur!

  7. Toll vorgestellt!
    Die Version mit dem “Erwachsenen”-Cover ist schon lange auf meiner Wunschliste….

    liebe Grüße,
    Cara

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

:knie: >D :ha: :x :idee: :( :p ;( :kiss: ^^ :| :uff: :mh: ^- o.o :hehe: :urgs: :fies: :?: :coffe: :ill: :bad: -.- ;) :engel: :argh: :o :heul: xP :D :.) :music: 8) :beauty: :haha: =/ :uh: :grml: :zzz: :tja: :oops: :good: :tired: :love: :/ :lecker: :cheers: :) :crazy: :huch: :puh: :party: :[ more »